Corporate-Governance-Bericht (zugleich Erklärung zur Unternehmensführung)

Im nachfolgenden Kapitel berichtet der Vorstand – zugleich auch für den Aufsichtsrat – gemäß Ziffer 3.10 des Deutschen Corporate Governance Kodex über die Corporate Governance bei der Elmos Semiconductor AG. Das Kapitel enthält auch die Erklärung zur Unternehmensführung gemäß §289a und 315a HGB sowie den Vergütungsbericht (alle Seiten sowie Anhangverweise beziehen sich auf den Geschäftsbericht 2016).

Entsprechenserklärung

Die derzeit aktuelle Entsprechenserklärung finden Sie hier.

Umsetzung des Deutschen Corporate Governance Kodex

Für den Vorstand und den Aufsichtsrat der Elmos bedeutet Corporate Governance die Umsetzung einer verantwortungsvollen und nachhaltigen Unternehmensführung mit der nötigen Transparenz in allen Bereichen des Konzerns. Vorstand und Aufsichtsrat haben sich auch im Geschäftsjahr 2016 mit den Vorgaben des Deutschen Corporate Governance Kodex beschäftigt. Im September 2016 haben Aufsichtsrat und Vorstand die Entsprechenserklärung gemäß §161 AktG erneut gemeinsam abgegeben. Abgesehen von den erklärten Abweichungen wird allen Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex gefolgt. Alle bisher abgegebenen Entsprechenserklärungen sind auf der Elmos Internet-Seite dauerhaft veröffentlicht.

Compliance

Die Steuerung und Überwachung der Compliance im Konzern ist eine wesentliche Aufgabe des Gesamtvorstands. Compliance steht für die Einhaltung von geltendem Recht und Gesetz sowie aller im Unternehmen gültigen Regeln und Richtlinien. Elmos verfügt über ein Compliance Management System. Es dient dazu, das Ansehen von Elmos als zuverlässigem Geschäftspartner nachhaltig zu festigen, Risiken zu vermeiden und damit zum Gesamterfolg des Unternehmens beizutragen. Der Vorstand hat einen Compliance-Officer benannt, der gemeinsam mit einem Team das Compliance-Programm überwacht und weiterentwickelt. In ausländischen Standorten und Tochtergesellschaften kann der Compliance-Officer durch Local Compliance Officer unterstützt werden. Mögliche Verstöße gegen die Compliance sowie Verdachtsfälle werden vom Compliance Officer geprüft. Der Compliance-Officer berichtet dem Vorstand regelmäßig über die Compliance. Der Aufsichtsrat wird mindestens einmal jährlich über das Compliance-System und die relevanten Maßnahmen informiert.

Elmos verpflichtet alle Mitarbeiter zur Einhaltung eines Verhaltenskodex, in welchen die im Unternehmen geltenden Grundsätze zusammengefasst sind. Die Mitarbeiter werden regelmäßig zum Verhaltenskodex geschult. Darüber hinaus steht allen Mitarbeitern eine Compliance-Seite im Intranet zur Verfügung, die die wichtigsten Informationen wie z.B. den Ansprechpartner in Compliance-Belangen oder auch relevante Dokumente wie z.B. die Richtlinie zur Beschaffung oder IT-Sicherheits-Grundsätze enthält. Für Lieferanten und Geschäftspartner steht ebenfalls ein Verhaltenskodex zur Verfügung. Die Kodizes sind im Internet abrufbar (hier).

Mitarbeiter und sonstige Personen mit potentiellem Zugang zu Insiderinformationen werden in einem Verzeichnis geführt und über die gesetzlichen Regelungen informiert. Sie werden regelmäßig auf gesetzliche und interne Handelsbeschränkungen hingewiesen.

Arbeitsweise von Vorstand und Aufsichtsrat

Vorstand und Aufsichtsrat fühlen sich gemeinsam zu einer verantwortungsvollen Unternehmensführung des Konzerns verpflichtet. Ihr oberstes Ziel ist es, den Bestand des Unternehmens zu sichern und den Unternehmenswert zu steigern. Der Vorstand besteht aus vier Mitgliedern. Die Mitglieder des Vorstands tragen die Verantwortung für ihre jeweiligen Bereiche (Übersicht auf Seite 15); gemeinsam tragen sie die Verantwortung für die gesamte Geschäftsführung nach Maßgabe der Gesetze, der Satzung, der Geschäftsordnung und den Beschlüssen der Hauptversammlung.

Der Vorstand vertritt die Gesellschaft nach außen. Ihm obliegen die Leitung des Konzerns, die Festlegung und Überwachung der strategischen Ausrichtung und der Unternehmensziele wie auch die Konzernfinanzierung. Der Gesamtvorstand tagt in der Regel einmal wöchentlich. Der Vorstand informiert den Aufsichtsrat regelmäßig, umfassend und zeitnah über alle für das Unternehmen bedeutenden Entwicklungen und Ereignisse. Der Aufsichtsrat bestellt und überwacht den Vorstand und berät ihn bei der Führung der Geschäfte.

Vorstand und Aufsichtsrat arbeiten eng und vertrauensvoll zusammen. In grundlegende Entscheidungen wird der Aufsichtsrat vom Vorstand stets eingebunden. Die Geschäftsordnungen der beiden Organe regeln unter anderem diese Zusammenarbeit. Eine detaillierte Zusammenfassung über die Tätigkeit des Aufsichtsrats befindet sich im Bericht des Aufsichtsrats ab Seite 16. Der Vorsitzende berichtet den Aktionären über seine Arbeit im Geschäftsjahr auf der jeweils folgenden Hauptversammlung.

Der Aufsichtsrat der Elmos besteht aus sechs Mitgliedern, die laut Satzung für fünf Jahre gewählt werden. Der Aufsichtsrat setzt sich gemäß den Bestimmungen des Drittelbeteiligungsgesetzes aus vier Vertretern der Anteilseigner und zwei Vertretern der Arbeitnehmer zusammen. Die Vertreter der Anteilseigner werden von der Hauptversammlung gewählt, die Arbeitnehmervertreter von der Belegschaft. Die letzten Wahlen fanden 2016 statt, sodass der Aufsichtsrat bis zur Hauptversammlung 2021 amtiert. Der Aufsichtsrat bildet keine Ausschüsse.

Ziele des Aufsichtsrats im Hinblick auf seine Zusammensetzung

Der Aufsichtsrat hat Ziele und Grundsätze im Hinblick auf seine Zusammensetzung festgelegt. Hierzu gehören neben internationaler Erfahrung, technischem und unternehmerischem Sachverstand, strategischem Weitblick und Kenntnis des Unternehmens ebenso branchenspezifisches Know-how sowie Erfahrung im Rechnungswesen und internen Kontrollverfahren. Weitere Ziele sind die Vielfalt (Diversity) und das Vermeiden von Interessenkonflikten. Darüber hinaus besteht eine Altersgrenze für die Mitglieder des Aufsichtsrats zum Zeitpunkt der Wahl. Von den vier Anteilseignervertretern im Aufsichtsrat soll zudem mindestens ein Mitglied unabhängig im Sinne der Ziffer 5.4.2 des Deutschen Corporate Governance Kodex sein. Die Ziele und Grundsätze sind bei der derzeitigen Zusammensetzung des Aufsichtsrats der Elmos Semiconductor AG beachtet worden und werden auch bei zukünftigen Nominierungen Berücksichtigung finden.

Die Wahlvorschläge des Aufsichtsrats zur Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern werden sich unter Berücksichtigung aller genannten Ziele weiterhin vorrangig am Wohl des Unternehmens orientieren. Die Zusammensetzung des Aufsichtsrats ist auf Seite 19 des Geschäftsberichts aufgeführt.

Umsetzung einer gleichberechtigten Teilhabe

Im Einklang mit den gesetzlichen Bestimmungen haben Aufsichtsrat und Vorstand zum 30. September 2015 Quoten entsprechend dem Status Quo für den Frauenanteil in Aufsichtsrat und Vorstand sowie in der ersten und zweiten Führungsebene festgelegt. Diese lauten wie folgt: 0% für Aufsichtsrat und Vorstand, 4% für die erste und 5% für die zweite Führungsebene. Entsprechend der gesetzlichen Vorgaben werden diese Quoten zum 30. Juni 2017 neu festgelegt. Aufsichtsrat und Vorstand prüfen die Eignung von Frauen und Männern gleichermaßen. Bei der konkreten Besetzung ist allein die Eignung für die Aufgabe im Sinne des Unternehmenswohls die oberste Maxime. Derzeit sind sowohl im Aufsichtsrat als auch im Vorstand der Elmos keine Frauen vertreten. In der ersten Führungsebene beträgt der Frauenanteil 4%, in der zweiten Führungsebene liegt er bei 5%. Damit sind alle festgelegten Quoten für den Frauenanteil bei Elmos sowie die gesetzlichen Vorgaben erfüllt. Alle Angaben beziehen sich auf die Beschäftigten der Elmos Semiconductor AG in Deutschland zum 31. Dezember 2016.
 

Aktionäre und Hauptversammlung

Die Aktionäre nehmen ihre Rechte in der Hauptversammlung wahr. Sie erhalten im Vorfeld termingerecht die Tagesordnung, die Informationen zur Teilnahme und auf Wunsch auch den Geschäftsbericht.

Sämtliche wesentliche Dokumente zur aktuellen wie auch zu vergangenen Hauptversammlungen sowie weitere Erläuterungen zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Stimmabgabe sind auf unserer Internet-Seite – auch in englischer Sprache – verfügbar oder können bei der Gesellschaft angefordert werden.

Aktionäre, die nicht persönlich an der Hauptversammlung teilnehmen können, haben die Möglichkeit, ihre Stimmrechte auf von Elmos ernannte Stimmrechtsvertreter zu übertragen. Der Stimmrechtsvertreter ist während der gesamten Dauer der Hauptversammlung erreichbar. Außerdem wird die Hauptversammlung vollständig per Webcast auf unserer Homepage übertragen. Im Anschluss an die Hauptversammlung werden die Präsenz und die Abstimmungsergebnisse im Internet veröffentlicht. Die nächste Hauptversammlung findet am 11. Mai 2017 in Dortmund statt.

Wichtige Termine für die Aktionäre werden jährlich in einem Finanzkalender zusammengestellt und im Internet sowie im Geschäftsbericht veröffentlicht. Alle Quartals- und Geschäftsberichte sind auf der Internet-Seite abrufbar. Der Vorstandsvorsitzende und der Finanzvorstand informieren regelmäßig Analysten und Investoren u.a. im Rahmen von Roadshows und Konferenzen über die aktuelle Entwicklung des Unternehmens. Die Investor-Relations-Abteilung steht darüber hinaus für Fragen der Aktionäre zur Verfügung.

Risikomanagement und internes Kontrollsystem

Zum Erfolg einer guten Corporate Governance gehört auch ein verantwortungsvoller Umgang mit Risiken. Das Risikomanagement dient dazu, Risiken frühzeitig zu erkennen, zu bewerten und entsprechende Gegenmaßnahmen einzuleiten. Der Vorstand berichtet dem Aufsichtsrat regelmäßig über das Risikomanagement und das interne Kontrollsystem. Die Grundsätze des Kontroll- und Risikomanagementsystems sowie die aktuellen Unternehmensrisiken finden sich im zusammengefassten Lagebericht unter „Chancen und Risiken“ ab Seite 60.

Abschlussprüfung

Vor Unterbreitung eines Vorschlags zur Wahl des Abschlussprüfers holte der Aufsichtsrat auch für das
Geschäftsjahr 2016 vom Prüfer eine Erklärung ein, inwieweit Beziehungen des Prüfers, seiner Organe und Prüfungsleiter zu der Gesellschaft oder deren Organmitgliedern bestehen. Zweifel an der Unabhängigkeit wurden nicht festgestellt. Der Aufsichtsrat hat entsprechend Ziffer 7.2.3 des Deutschen Corporate Governance Kodex
mit dem Abschlussprüfer vereinbart, dass ihm dieser über alle wesentlichen Feststellungen und Vorkommnisse unverzüglich berichtet, die sich bei der Durchführung der Abschlussprüfung ergeben. Ebenso legte er fest, dass der Prüfer den Aufsichtsrat informiert bzw. im Prüfungsbericht vermerkt, wenn er Abweichungen von der vom Vorstand und Aufsichtsrat abgegebenen Erklärung zum Kodex ermittelt. Solche Unstimmigkeiten wurden nicht festgestellt.

Aktienbasierte Vergütungsprogramme

Elmos hat Aktienoptionsprogramme, ein Share Matching Programm und weitere individuelle aktienbasierte Vergütungsmodelle für Mitarbeiter, Führungskräfte und Vorstandsmitglieder aufgelegt. Der Börsenkurs ist für unsere Aktionäre ein zentrales Kriterium zur Beurteilung der Rendite bei einer Investition in das Unternehmen. Die Anknüpfung bestimmter Vergütungsbestandteile an den Börsenkurs ist daher ein Leistungsanreiz für die Bezugsberechtigten. Die Aktienoptionsprogramme werden ausführlich im Konzernanhang erläutert, daher wird für weitere Informationen auf die Anhangangabe 23 verwiesen.

Vergütungsbericht

Gesamtbezüge des Vorstands
Der Aufsichtsrat beschließt das Vergütungssystem und die Vertragselemente für den Vorstand und überprüft sie regelmäßig. Die Gesamtvergütung des Vorstands umfasst ein fixes Monatsgehalt, Tantiemen, aktienbasierte Vergütung sowie Nebenleistungen und Pensionszusagen. Auf eine individualisierte Veröffentlichung der Vergütung wird zur Wahrung der Privatsphäre verzichtet. Eine solche Offenlegung trägt nach Einschätzung von Vorstand und Aufsichtsrat nicht zu einer erweiterten Transparenz in Form von zusätzlichen kapitalmarktrelevanten Informationen bei. Aufgrund des Beschlusses der Hauptversammlung vom 13. Mai 2014 ist die Gesellschaft für einen Zeitraum von fünf Jahren von der Rechtspflicht zur individualisierten Offenlegung der Vorstandsvergütungen befreit.

Die Bezüge des Vorstands teilen sich in fixe und variable, erfolgsorientierte Bezüge auf. Im Geschäftsjahr 2016 beliefen sich die fixen Bezüge der Mitglieder des Vorstands auf 1.509 Tsd. Euro (2015: 1.515 Tsd. Euro) und die variablen Bezüge auf 1.280 Tsd. Euro (2015: 997 Tsd. Euro). Die variablen, erfolgsorientierten Bezüge hängen einerseits von dem aktuellen Konzernergebnis vor Steuern ab und andererseits von dem Erreichen persönlicher, individualisierter Ziele, die jährlich mit dem Aufsichtsrat vereinbart werden.

Für Mitglieder des Elmos-Vorstands bestehen mittelbare Pensionszusagen einer Unterstützungskasse. Zur vollständig kongruenten Abdeckung ihrer Verpflichtungen hat die Unterstützungskasse entsprechende Rückdeckungsversicherungen in genau der zugesagten Beitragshöhe abgeschlossen. In 2016 beliefen sich die Zahlungen für diese Rückdeckungsversicherungen auf 408 Tsd. Euro (2015: 454 Tsd. Euro), die im fixen Bestandteil der Bezüge enthalten sind.

Die von der Gesellschaft geleisteten Bezüge für frühere Vorstandsmitglieder bzw. ihre Hinterbliebenen lagen im Geschäftsjahr 2016 bei 120 Tsd. Euro (2015: 224 Tsd. Euro). Ferner wurden für diese Versicherungsprämien in Höhe von 113 Tsd. Euro (2015: 111 Tsd. Euro) entrichtet. Diesen Beträgen stehen Erstattungen aus Rückdeckungsversicherungen in Höhe von 116 Tsd. Euro (2015: 119 Tsd. Euro) gegenüber. Die Pensionsrückstellungen für frühere Vorstandsmitglieder bzw. ihre Hinterbliebenen betrugen zum 31. Dezember 2016 1.520 Tsd. Euro (2015: 1.543 Tsd. Euro). Die im Konzern insgesamt ausgewiesenen Pensionsrückstellungen für frühere Vorstandsmitglieder bzw. ihre Hinterbliebenen werden durch den Zeitwert der Rückdeckungsversicherungen vollständig abgedeckt.

Abgesehen von Pensionen, Leistungen aus Versicherungen sowie Entschädigungsvereinbarungen im Falle eines Kontrollwechsels oder infolge eines Wettbewerbsverbots sind für den Fall der vertragsgemäßen Beendigung der Tätigkeit keinem Vorstandsmitglied weitere Leistungen zugesagt worden. Ebenso hat kein Mitglied des Vorstands im abgelaufenen Geschäftsjahr Leistungen oder entsprechende Zusagen von einem Dritten im Hinblick auf seine Tätigkeit als Vorstandsmitglied erhalten. Bereits zugesagte, aktienbasierte Vergütungen können in ihrer Laufzeit die Betriebszugehörigkeit eines Vorstands im Einzelfall übertreffen.


Gesamtbezüge des Aufsichtsrats

Die Vergütung des Aufsichtsrats ist in §9 der Satzung festgelegt. Die Mitglieder des Aufsichtsrats erhalten neben der Erstattung ihrer Auslagen eine feste und eine erfolgsorientierte Vergütung. Die erfolgsorientierte Vergütung ist an die Dividende gebunden und damit auf den langfristigen, nachhaltigen Unternehmenserfolg ausgerichtet. Von der festen Vergütung werden 25%, von der variablen Vergütung 50% in Aktien der Gesellschaft geleistet. Für die als Vergütung erhaltenen Aktien gilt eine Haltefrist von drei Kalenderjahren jeweils nach Gewährung der Aktien. Der Aufsichtsrat erhält im Rahmen seiner Aufsichtsratstätigkeit keine Elmos-Aktienoptionen.

Entsprechend der Empfehlung des Deutschen Corporate Governance Kodex hinsichtlich der Berücksichtigung des Vorsitzes und stellvertretenden Vorsitzes bei der Vergütung erhält der Vorsitzende des Aufsichtsrats das Doppelte und sein Stellvertreter das Eineinhalbfache der festen und variablen Vergütung. Die Vergütung der Aufsichtsratsmitglieder wird summiert, jedoch nicht individualisiert ausgewiesen. Dies gilt auch für eventuell an Mitglieder des Aufsichtsrats gezahlte Vergütungen für persönlich erbrachte Leistungen, insbesondere für Beratungs- und Vermittlungsleistungen.

Die Zahlungen für die feste Vergütung der Mitglieder des Aufsichtsrats betrugen im Geschäftsjahr 2016 in Summe 87 Tsd. Euro (2015: 84 Tsd. Euro). Spesen und Auslagen sind darin enthalten. Die variable Vergütung belief sich auf 218 Tsd. Euro (2015: 218 Tsd. Euro). Die Mitglieder des Aufsichtsrats haben keine weiteren Vergütungen für persönlich erbrachte Leistungen, wie z.B. Beratungsleistungen, erhalten.

Wertpapiergeschäfte

Personen, die bei einem Emittenten von Aktien Führungsaufgaben wahrnehmen (bei Elmos die Mitglieder des Vorstands und Aufsichtsrats), oder Personen, die mit einer solchen Person in einer engen Beziehung stehen, sind nach Art. 19 Abs. 1 der Marktmissbrauchsverordnung (MAR) gesetzlich verpflichtet, Geschäfte mit Aktien oder Schuldtiteln der Gesellschaft oder sich darauf beziehende Finanzinstrumente offen zu legen. Sämtliche meldepflichtige Wertpapiergeschäfte werden umgehend nach Erhalt der Mitteilung europaweit verbreitet und auf der Homepage des Unternehmens veröffentlicht. Die genauen Angaben zu meldepflichtigen Wertpapiergeschäften stehen unter www.elmos.com zur Verfügung.

Aktien- und Optionsbesitz

Die Angaben zum Besitz von Aktien und Optionen der Gesellschaft von Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern werden im Konzernanhang detailliert erläutert, daher wird für diese Informationen auf die Anhangangabe 35 verwiesen. Gemäß Ziffer 6.2 DCGK hielten die Mitglieder des Aufsichtsrats zusammen direkt oder indirekt 34,2%, die Mitglieder des Vorstands zusammen direkt oder indirekt 1,8% der von der Gesellschaft ausgegebenen Aktien oder sich darauf beziehender Finanzinstrumente (Stand: 31. Dezember 2016).

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist ein Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Wir verstehen die Wertschöpfung in einem umfassenden Sinne und richten den Erfolg unserer Geschäftstätigkeit nicht nur an finanziellen Kennzahlen aus, sondern wollen diesen mit gesellschaftlicher Akzeptanz verbinden.

Umwelt
Umweltschutz ist Teil unseres unternehmerischen Denkens. Die Zukunft sichert, wer heute verantwortlich handelt. Folgende Grundsätze bestimmen dabei unser Handeln:

Rechtskonformität: Gesetze und Vorschriften zum Umweltschutz sowie andere Regeln, denen sich die Organisation verpflichtet hat, werden strikt eingehalten.

Reduktion von Umweltbelastungen:
Umweltaspekte betreffen viele Abläufe und Verhaltensweisen im Unternehmen. Hier streben wir einen sparsamen und effizienten Umgang mit Ressourcen, die Anwendung wirtschaftlicher „State-of-the-Art“-Technologien sowie die Vorsorge gegen Unfälle und Störungen des Betriebsablaufes an.

Verantwortungsbewusstsein der Mitarbeiter:
Jeder Mitarbeiter soll auf umweltbewusstes Handeln achten. Die aktive Förderung des Verantwortungsbewusstseins der Mitarbeiter ist eine ständige Führungsaufgabe

Umweltschutz-Management: Elmos hat ein Umweltschutz-Management mit einer entsprechenden Organisation mit klaren Zuständigkeiten und Aufgaben.

Kontinuierliche Verbesserung:
Ziel des Umweltschutz-Management-Systems ist eine systematische und kontinuierliche Verbesserung der Umweltschutzleistung unseres Unternehmens.

Elmos ist nach den hohen Umweltschutz-Standards der DIN EN ISO 14001 und dem Energiemanagement-Zertifikat DIN EN ISO 50001 zertifiziert. Die Erklärungen zum Umgang mit Konfliktmineralien (Conflict Minerals), die EU-Chemikalienverordnung REACH (engl. Registration, Evaluation, Authorisation and Restriction of Chemicals, deutsch: Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien) und die EU-Richtlinie RoHS (engl. Restriction of Hazardous Substances, deutsch: Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe) sowie weitere Einzelheiten zu unseren Umweltschutzaktivitäten finden Sie auf unserer Homepage (www.elmos.com/ueber-uns/verantwortung).

In 2016 wurde an der Energieeffizienz-Optimierung an den Elmos-Standorten gearbeitet. Der Hauptsitz in Dortmund mit den Produktionsanlagen ist dabei von größter Bedeutung. Im Berichtsjahr konnte durch eine intelligente Nutzung von erzeugter Kälte eine bislang notwendige Kältemaschine außer Betrieb genommen werden. Somit führen wir den Trend der vergangenen Jahre zu einer Optimierung der energieintensiven Kältemaschinen fort. Dies geschah auch vor dem Hintergrund der Erreichung der Zielvorgaben des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (Senkung des Primärenergieverbrauchs um 20% bis 2020). Elmos ist ebenfalls Teil der deutschlandweiten Initiative „Energieeffizienz-Netzwerke“ und unterstützt damit aktiv die Energieeffizienzziele der Bundesregierung.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Das Know-how der Mitarbeiter ist für Elmos als Technologieunternehmen in besonderem Maße entscheidend. Deren Motivation, Wissen und Flexibilität sind die Voraussetzung für den langfristigen Erfolg des Unternehmens. Besonders in der Entwicklung neuer Produkte und Verfahren sind die Mitarbeiter das entscheidende Kriterium für Innovationskraft und Wachstum.

Die Grundsätze für den Umgang mit Mitarbeitern und der Mitarbeiter untereinander sind in unserem Verhaltenskodex geregelt. Dieser behandelt Themen wie Werte, gesetzestreues Verhalten, Interessenkonflikte, Umgang mit Informationen, Daten und Unternehmenseigentum. Der Verhaltenskodex ist für alle Mitarbeiter verbindlich und bildet einen Teil der Unternehmenskultur ab.

Um eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Mitarbeiter zu gewährleisten, bietet Elmos fachspezifische Schulungen und Weiterbildungen an. Ausgewählte Schulungen werden für bestimmte Mitarbeitergruppen als Online-Schulung durchgeführt.

Das betriebliche Gesundheitsmanagement ist ein wesentlicher sozialer Standard der Elmos. Es stützt sich auf vier Säulen: allgemeine Gesundheitsangebote, Führungskräftecoaching, spezielle Angebote für Mitarbeiter in Schichtarbeit sowie Krankenrückkehrgespräche. Das Gesundheitsteam ermöglicht bestimmte medizinische Untersuchungen, Vorsorgeuntersuchungen oder auch Grippeschutzimpfungen für die Mitarbeiter während der Arbeitszeit. 2016 hat Elmos wieder einen Kurs zur Rauchentwöhnung angeboten. Das Gesundheitsteam organisiert darüber hinaus die Teilnahme an Firmenläufen und Lauftrainings. 2016 nahmen Elmos-Mitarbeiter wiederholt erfolgreich an diversen Firmenläufen teil. Auch weitere Sportveranstaltungen, wie z.B. ein internes Fußballturnier, fanden wieder statt.

Sonstige Leistungen, die über das normale Maß hinausgehen, sind unter anderem eine eigene Kantine, ein Parkhaus sowie ein eigenes Fitnessstudio inkl. Massagemöglichkeiten und Sportkursen.

An den Standorten in Nordrhein-Westfalen (NRW) kann Elmos auf eine große Zahl von gut ausgebildeten Ingenieuren zugreifen, da sich im näheren Umkreis eine Vielzahl von Universitäten und Hochschulen befinden. Schon seit der Gründung kooperiert Elmos eng mit einigen von diesen. Zudem engagieren wir uns auf Recruitment-Messen vor Ort wie z.B. die „einstieg“ für Schüler oder die „konaktiva“ für Studenten. Natürlich sind wir auch im Internet präsent, um geeignete Bewerber für offene Stellen zu finden. Wir kooperieren mit Schulen und lokalen Bildungseinrichtungen und bieten Informationsveranstaltungen für Studenten an. Des Weiteren hat Elmos Ende 2016 zum vierten Mal Elektrotechnik und Informationstechnik-Studierende der TU Dortmund für deren sehr gute Abschlüsse ausgezeichnet. So möchte Elmos ihren Bekanntheitsgrad unter den Studierenden erhöhen und sich frühzeitig als attraktiver Arbeitgeber präsentieren.

Insgesamt ist die Anzahl der Mitarbeiter im Konzern in 2016 im Vergleich zum Jahresende 2015 um 1,7% auf 1.128 leicht gestiegen (31. Dezember 2015: 1.109). Die Anzahl der Mitarbeiter an den NRW-Standorten erreichte 859 am 31. Dezember 2016 (31. Dezember 2015: 845). Im Jahresdurchschnitt stieg die Zahl der im Elmos-Konzern Beschäftigten auf 1.127 (2015: 1.117). Das Durchschnittsalter der Mitarbeiter lag im Jahr 2016 bei 42 Jahren (2015: 41 Jahre).

Elmos bildet in zahlreichen technischen und kaufmännischen Berufen mit Schwerpunkt auf dem Beruf des Mikrotechnologen aus. Ende 2016 waren 51 Auszubildende (2015: 53) in Dortmund beschäftigt.

Gesellschaftliche Verantwortung
Im abgelaufenen Geschäftsjahr ist die Elmos Stiftung gegründet worden. Stifter sind Dr. Klaus Weyer und Prof. Dr. Günter Zimmer. Beide sind Gründer der Elmos Semiconductor AG und heute im Aufsichtsrat der Aktiengesellschaft vertreten. Das Kapital der Stiftung soll vorwiegend in Aktien der Elmos Semiconductor AG investiert werden. Die Dividendenerträge werden für gemeinnützige Zwecke genutzt. Zusätzlich wird die Stiftung durch eine jährliche Spende der Aktiengesellschaft finanziell unterstützt. Die gemeinnützige Arbeit der Stiftung wird sich auf drei Themengebiete konzentrieren. So werden Projekte zur Förderung der Bildung und Wissenschaft sowie lokale Aktivitäten an den Standorten der Elmos Semiconductor AG unterstützt. Zusätzlich werden auch Initiativen zur Bekämpfung der weltweiten Armut von der Stiftung profitieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Stiftung (www.elmos-stiftung.de).