Ad hoc Mitteilungen

28. September 2017 / 16:53 CEST

Ad hoc:
Einigung auf Verlängerung des Kooperations- und Forschungsvertrags mit dem Fraunhofer-Institut Duisburg


Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

Der Vorstand der Elmos Semiconductor AG (FSE: ELG), Dortmund, hat sich mit dem Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS in Duisburg auf eine Verlängerung des bestehenden Kooperations- und Forschungsvertrags um 18 Monate mit Laufzeitbeginn im Januar 2018 geeinigt.

Veränderungen der Prognose 2017 werden hieraus nicht erwartet. Die Auswirkungen auf die Folgejahre werden im Rahmen der entsprechenden Jahresprognosen berücksichtigt. Tendenziell wird von einem positiven Effekt auf das EBIT und den bereinigten Free Cashflow* ausgegangen.

* Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit, abzüglich Investitionen in/zuzüglich Abgänge von immateriellen Vermögenswerten und Sachanlagen

Weitere Erläuterungen zu den verwendeten Kennzahlen finden Sie im Geschäftsbericht 2016 der Elmos Semiconductor AG unter www.elmos.com.

Kontakt: Elmos Semiconductor AG, Thalea Willms, Head of Investor Relations, Heinrich-Hertz-Str. 1, 44227 Dortmund, Telefon: 0231-7549-0, Direkt: -273, Fax: 0231-7549-111, invest@elmos.com, www.elmos.com

Über die Elmos Semiconductor AG
Elmos entwickelt, produziert und vertreibt Halbleiter und Sensoren vornehmlich für den Einsatz im Auto. Unsere Bausteine kommunizieren, messen, regeln sowie steuern Sicherheits-, Komfort-, Antriebs- und Netzwerkfunktionen. Seit über 30 Jahren ermöglichen Elmos-Innovationen neue Funktionen und machen die Mobilität weltweit sicherer, komfortabler und energieeffizienter.

Hinweis
Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung von Elmos beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die Erwartungen dieser vorausschauenden Aussagen realistisch sind, können wir nicht dafür garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören u.a. Veränderungen im wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, Einführungen von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz neuer Produkte und Änderungen der Geschäftsstrategie. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch Elmos ist weder geplant noch übernimmt Elmos die Verpflichtung dazu.

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Adhoc-Archiv (hier).