27. Oktober 2015 / 21:53 CEST

Aufgrund des in den letzten Tagen und Wochen schwieriger gewordenen Marktumfelds und eines deswegen schwächer als ursprünglich erwarteten Jahresendes prognostiziert die Elmos Semiconductor AG (FSE: ELG) nun ein Umsatzwachstum für 2015 von rund 4% im Vergleich zum Vorjahr (vorher: 5 bis 9% Umsatzwachstum). Dies ist darauf zurückzuführen, dass bei mehreren Kunden, insbesondere durch die Entwicklung in China, ein vorsichtigeres Bestellverhalten festzustellen ist. Elmos rechnet für 2015 mit einer EBIT-Marge in etwa auf Vorjahresniveau (2014: 10,8% / vorherige Prognose: leicht besser als 10,8%).

Unverändert zur vorherigen Prognose wird weiterhin ein positiver bereinigter Free Cashflow* sowie Investitionen von weniger als 15% vom Umsatz erwartet (jeweils ohne Einmaleffekt aus dem vorzeitig beendeten Leasingvertrag). Der Prognose liegt ein Wechselkursverhältnis von 1,10 US-Dollar/Euro zugrunde.

Gemäß vorläufigen Zahlen blieb der Umsatz im dritten Quartal 2015 gegenüber dem Vorjahresquartal (Q3 2014: 54,7 Mio. Euro) nahezu unverändert und erreichte 54,6 Mio. Euro. Das Bruttoergebnis sank vor allem aufgrund von Belastungen durch den starken US-Dollar im Berichtsquartal auf 22,5 Mio. Euro (Q3 2014: 25,0 Mio. Euro). Dies entspricht einer Bruttomarge von 41,3% (Q3 2014: 45,7%). Die operativen Aufwendungen verringerten sich in Relation zum Umsatz auf 32,6% (Q3 2014: 35,2%). Das EBIT wuchs – auch durch Sondereffekte – überproportional um 16,5% auf 7,1 Mio. Euro (Q3 2014: 6,1 Mio. Euro). Somit erreichte die EBIT-Marge im dritten Quartal 2015 12,9% (Q3 2014: 11,1%). Der Konzernüberschuss steigerte sich um 19,3% auf 4,7 Mio. Euro (Q3 2014: 3,9 Mio. Euro), sodass der unverwässerte Gewinn je Aktie 0,24 Euro im Berichtsquartal erreichte (Q3 2014: 0,20 Euro).

Der vollständige Zwischenbericht erscheint am 04. November 2015. Elmos wird an diesem Tag um 11.30 Uhr (MEZ) eine Telefonkonferenz (in englischer Sprache) für Analysten und Investoren durchführen. Überblick über vorläufige Finanzzahlen gemäß IFRS (in Millionen Euro bzw. Prozent, soweit nicht anders angegeben):

 Q3/15Q3/14Diff.9M/159M/14Diff.
Umsatz54,654,7-0,2%164,3156,05,3%
Bruttoergebnis22,525,0-10,0%68,367,11,8%
EBIT7,16,116,5%17,514,421,9%
EBIT-Marge12,9%11,1% 10,7%9,2% 
Konzernüberschuss nach Anteilen ohne beherrschenden Einfluss4,73,919,3%11,812,0-1,9%
Unverwässertes Ergebnis pro Aktie (Euro)0,240,20 0,600,62 

* Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit minus Investitionen in immaterielle Vermögenswerte, minus Investitionen in Sachanlagen, minus Investitionen in Beteiligungen, plus Abgang von Beteiligungen

Kontakt: Elmos Semiconductor AG, Janina Rosenbaum, Heinrich-Hertz-Str. 1, 44227 Dortmund, Telefon: 0231-7549-0, Direkt: -287, Fax: 0231-7549-548, eMail: invest@elmos.com, www.elmos.com

Hinweis
Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung von Elmos beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die Erwartungen dieser vorausschauenden Aussagen realistisch sind, können wir nicht dafür garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören u.a. Veränderungen im wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, Einführungen von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz neuer Produkte und Änderungen der Geschäftsstrategie. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch Elmos ist weder geplant noch übernimmt Elmos die Verpflichtung dazu.