Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

27.01.2020 / 16:21 CET/CEST

Die Kooperation der Elmos Semiconductor AG (FSE: ELG) mit dem Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS in Duisburg wird mit Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit zum 30.06.2020 enden.

Die Beendigung dieses Vertrags führt bei Elmos zu einem Restrukturierungsaufwand in Höhe von voraussichtlich rund 11 Mio. Euro. Die damit korrespondierenden Rückstellungen werden im Geschäftsjahr 2019 abgebildet. Die operative EBIT-Marge, ohne Berücksichtigung der Sondereffekte durch den per 30.09.2019 erfolgten Verkauf der Tochtergesellschaft SMI sowie ohne Abzug der erwähnten Rückstellungen, wird unverändert bei 13% bis 17% vom Umsatz für das Geschäftsjahr 2019 erwartet. Neben dem Restrukturierungsaufwand wird das Auslaufen der Kooperation in der Zukunft keine wesentlichen Auswirkungen auf die operative Ergebnisqualität haben.

Die Prognose für 2020 wird im Rahmen der Analystenkonferenz und der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen für 2019 voraussichtlich am 18. Februar 2020 bekannt gegeben.

Die zuletzt veröffentlichten Finanzkennzahlen können in unserem Q3 2019 Bericht unter folgendem Link eingesehen werden. https://www.elmos.com/ueber-elmos/investor/finanzberichte.html

Über Elmos
Elmos entwickelt, produziert und vertreibt Halbleiter und Sensoren vornehmlich für den Einsatz im Auto. Unsere Bausteine kommunizieren, messen, regeln sowie steuern Sicherheits-, Komfort-, Antriebs- und Netzwerkfunktionen. Seit über 30 Jahren ermöglichen Elmos-Innovationen neue Funktionen und machen die Mobilität weltweit sicherer, komfortabler und energieeffizienter.

Hinweis
Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung von Elmos beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die Erwartungen dieser vorausschauenden Aussagen realistisch sind, können wir nicht dafür garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören u.a. Veränderungen im wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, Einführungen von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz neuer Produkte und Änderungen der Geschäftsstrategie. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch Elmos ist weder geplant noch übernimmt Elmos die Verpflichtung dazu.

Kontakt
Elmos Semiconductor AG
Janina Rosenbaum, Leiterin Investor Relations, Tel: +49-231‐7549‐287
Mathias Kukla, Pressesprecher, Tel: +49-231-7549-199
Email: invest@elmos.com

Cookie-Popup anzeigen