Transaktion wird in angepasster Prognose für 2019 reflektiert

Die Elmos Semiconductor AG (FSE: ELG) hat am heutigen Tage den Verkauf der Silicon Microstructures Inc. (SMI) an die Measurement Specialties Inc., einer Tochtergesellschaft der TE Connectivity Ltd., abgeschlossen. Das Segment Mikromechanik besteht ausschließlich aus SMI. Das Tochterunternehmen wird ab dem 1. Oktober 2019 entkonsolidiert. Damit ist SMI in der Umsatz- und Ergebnisdarstellung der Elmos Semiconductor AG in 2019 nur in den ersten neun Monaten enthalten. Unter Berücksichtigung des obigen Sachverhaltes ergibt sich eine Anpassung der für 2019 kommunizierten Prognose:

Das Umsatzwachstum wird 4-8% betragen (vorher: 6-10%). Das organische Wachstum bleibt unverändert. Die Anpassung reflektiert, wie oben erläutert, den Wegfall der Umsätze der SMI im Q4 2019.  Die EBIT Marge wird operativ zwischen 13 bis 17% liegen (unverändert). Durch die Transaktion wird darüber hinaus ein außerordentlicher Ertrag, der auf Basis des finalen Kaufpreises noch bestimmt wird, entstehen. Die Investitionen für 2019 werden weniger als 15% des Umsatzes ausmachen (unverändert). Der bereinigte Free Cash Flow wird aufgrund des Mittelzuflusses durch die Transaktion in 2019 erheblich positiv ausfallen. Der Prognose liegt ein Wechselkursverhältnis von 1,15 US-Dollar/Euro zu Grunde (unverändert).

Über Elmos
Elmos entwickelt, produziert und vertreibt Halbleiter und Sensoren vornehmlich für den Einsatz im Auto. Unsere Bausteine kommunizieren, messen, regeln sowie steuern Sicherheits-, Komfort-, Antriebs- und Netzwerkfunktionen. Seit über 30 Jahren ermöglichen Elmos-Innovationen neue Funktionen und machen die Mobilität weltweit sicherer, komfortabler und energieeffizienter.

Hinweis
Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung von Elmos beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die Erwartungen dieser vorausschauenden Aussagen realistisch sind, können wir nicht dafür garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören u.a. Veränderungen im wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, Einführungen von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz neuer Produkte und Änderungen der Geschäftsstrategie. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch Elmos ist weder geplant noch übernimmt Elmos die Verpflichtung dazu.

Kontakt
Elmos Semiconductor AG
Dafne Sanac, Leiterin Investor Relations, Tel: +49231‐7549‐7859
Mathias Kukla, Pressesprecher, Tel: +49231-7549-199
Email: invest@elmos.com